Zum Hauptinhalt springen

Deutschland

Deutschland

Nürnberg/Fürth: Das Nürnberger Modell der Bedürftigenhilfe wurde von Dr. Bernhard Lohbauer und Lorand Stubenvoll von der Caritas Nürnberg entwickelt. Wir halten dieses Konzept für zukunftsweisend. In Nürnberg gibt es genügend Zahnarztpraxen, sodass eine Einrichtung einer Bedürftigenpraxis nicht notwendig ist. Wenn genügend Kollegen mitmachen dürfte die Versorgung der bedürftigen Menschen in der Stadt abgedeckt sein. Es […]

Bericht 2013: Herbsteinsatz in Rumänien – ZÄ Annette Kirchner-Schröder

Bericht 2013: Herbsteinsatz  in Rumänien – ZÄ Annette Kirchner-Schröder

von Annette Kirchner Schröder (E-Mail: netti065@yahoo.de) Wie dahääm… (für Nichtpfälzer: “Wie zu Hause”) Herbsteinsatz in Luncani vom 3.10.-11.10.2013 Einmal infiziert, kann man eigentlich nicht mehr aufhören… und so packte ich den Bus erneut mit vielen nützlichen Dingen, wie IKEA Doppelstockbetten, Babynahrung, Babywippen und Unmengen von Kleidung, vorwiegend aus einem aufgelösten Second-Hand-Laden. Treu an meiner Seite, […]

Nürnberg: Straßenambulanz

Nürnberg: Straßenambulanz

Die Straßenambulanz in Nürnberg ist so organisiert, dass die Bedürftigen in einer etablierten Zahnarztpraxis behandelt werden. In Nürnberg haben sich dankenswerter Weise mehrere frei niedergelassene Zahnärzte für diese karitativen Dienst bereit erklärt. In Abschnitten sind immer andere Zahnärzte zuständig. Den Namen, die Adresse und die Telefonnummer der heute sich im karitativen Dienst befindlichen Zahnarztes erfahren […]

Bericht 2012: Es geht nicht nur um Zähne (Herbsteinsatz Rumänien 2012)

Bericht 2012: Es geht nicht nur um Zähne (Herbsteinsatz Rumänien 2012)

von Annette Kirchner-Schröder (netti065@yahoo.de) Der diesjährige Herbsteinsatz hatte wieder einiges an Vorbereitung erfordert, wobei diese nicht unbedingt die zahnärztlichen Instrumente und Materialien betraf. Dieser Teil der Arbeit ist mittlerweile so optimiert, dass ich mit einem Blick, die zu ersetzenden Materialien erfassen kann und ein Griff in den praxiseigenen Vorratsschrank genügt. Von meiner Reise im Frühjahr […]