Skip to main content

Bericht 2010: AFRIKA RUFT ! ! Besonders laut in Sambia/Siavonga am Karibasee...

Bericht 2010: AFRIKA  RUFT ! !  Besonders laut in Sambia/Siavonga am Karibasee!

von Dr. Claus Macher Eine Odysee  ging zu   Ende Die Irrfahrt unseres Maersk Containers war nach 5 Monaten glücklich zu Ende. Manchmal dachten wir schon,  er sei geraubt worden. Eigentlich sollte die Reise viel kürzer dauern und für die Leitung von DWLF war es eine sehr belastende Zeit. Grund: Die Frachtpapiere waren an einen völlig anderen Ort geschickt worden. Der Container […]

Bericht 2010: Wieder ein hilfreicher Einsatz in Rumänien

Bericht 2010: Wieder ein hilfreicher Einsatz in Rumänien

von Annette Kirchner-Schröder Rumänien-Einsatz 22.4.-2.5.2010  Vulkanasche bedrohte meinen Flug nach Cluj Napoca. Nachdem mein Projektpartner Lorand Szüszner von den Johannitern aus Lauf sich bereits am frühen Morgen in einem Sprinter, beladen mit einer kompletten, wenn auch einfachen mobilen Zahnarztpraxis auf den langen Weg nach Rumänien gemacht hatte, hieß es einfach nur noch hoffen… Lesen Sie […]

Ist die zahnärztliche Versorung über ein selbsttragendes System in der Mongol

Ist die zahnärztliche Versorung  über ein selbsttragendes System in der Mongolei möglich?

Gedanken und ein Gespräch mit der politischen Führungdes Gesundheitswesen in der Mongolei Im August 2009 hatten wir einen Besprechungstermin von über 60 Min. mit dem mongolischen Gesundheitsminister Lambaa. Wir dankten ihm, dass er mit uns den Vertrag gemacht hatte und lobten sein basisorientiertes Denken. Der Inhalt des Vertrages ist, dass die bürokratischen Hürden für die Helfer […]

Bericht 2009: Zurück in Lunca Ilvei – Rumänien

Bericht 2009: Zurück in Lunca Ilvei – Rumänien

von Annette Kirchner-Schröder Nach meinem ersten Besuch der Zahnstation im Frühjahr diesen Jahres hatte ich mich dazu entschlossen, ein Prophylaxeprogramm für diese Zahnstation zu entwerfen, um möglichst viele Kinder vor den katastrophalen Gebisszuständen zu bewahren, die mich bei meinem Erstbesuch so entsetzt hatten. Nach dem Motto: Besser vorsorgen als bohren. Mein Mann (der das Jugendprojekt Taşuleasa […]