So stellen wir es uns eine funktionierende Entwicklungspartnerschaft zwischen DWLF und den Gastländern vor – nun auch in Namibia-Nord:

lokalEntsprechend der SCIMUS-Ethik (www.scimus-ethik.org) und unseren Vereinbarungen mit den Regierungen der Gastländer, eine enge Absprache zwischen DWLF und der Regierung im Gastland, um  DWLF-Einsätze, Vorgehensweise Einsatzzbereiche usw. vorzubereiten und abzusprechen.

Genau zu diesem Zweck trafen sich nun Dr. Reimann und sein Team, sowie unser PMG vor Ort,  Max Beyer, mit den Herren Dr. Ruta und Dr. Namwandi vom namibischen Gesundheitsministerium. 

Für alle DWLF Helfer sollte diese Form gelebter Entwicklungspartnerschaft stets als selbstverständlich gelten, weil nur sie uns die wichtigste Basis für unsere Arbeit vor Ort bereiten kann: Das Vertrauen zwischen den Regierungen der Gastländer, DWLF und den Einsatz-Teams zu festigen.

gruppeIch danke daher den Vertretern der namibischen Regierung, Max Beyer und Dr. Reimann und seinem Team für ihre umsichtige und vorbildliche Vorgehensweise. 

Dr. Claus Macher
Präsident

Print Friendly, PDF & Email