Stand: 01.09.2018

Sind Sie im zahnärztlichen Fachbereich tätig, so schicken Sie eine Email an info@dwlf.org. DWLF ist ein “Reiseführer” ganz besonderer Art. Jeder reist auf eigene Verantwortung – DWLF gibt nur Informations- und organisatorische Hilfen.

Es sollen sich Personen finden, die möglichst in einer Gruppe helfen.

Ein verantwortlicher und erfahrener Zahnarzt – es kann auch ein Einheimischer sein – muss beim Gruppenreisen immer dabei sein. Bitte wenden Sie sich an den jeweiligen Projektmanager in Europa (PME) oder wenn es dringend ist, direkt an die Geschäftsstelle.

Vergessen Sie nicht, dass viele Helfer vor Ihnen diese Zahnstationen unter schwierigen Umständen mit viel Fleiss und Zeit aufgebaut haben und helfen Sie mit, diese zu optimieren.

Manpower is more important than moneypower.  But we need a bit of all these things.

Dazu ist auch Geld notwendig. Spenden Sie! Oder bestellen Sie noch heute bei

Dr. Volker Schmidt
aus Nürnberg
(Tel. 0911-599 300)

das Altgoldsammelset (Dose, Poster, Flyer und Anwendungstips).

Die Ausstellung des Ausweises und die Freischaltung für den inneren Bereich der DWLF Homepage.

Procedere:

  1. Sie schreiben an die Geschäftsstelle von DWLF und bekunden Ihr Interesse.
  2. Sie bekommen ein Datenblatt, die Ihnen zugeteilte DWLF ID Nr. (Spätere Ausweisnummer) und und weitere Infos zugesandt. Ihre persönliche DWLF ID Nr. geben Sie bitte bei jedem Briefwechsel (Email) an.
  3. Sie schicken der DWFL Geschäftsstelle dann in beglaubigter Kopie Ihre Qualifikationspapiere (die beglaubigten Kopien werden in der Geschäftstelle archiviert).

Formalitäten: Qualifikationspapiere und Nachweise der Unbescholtenheit

  1. Bei AD (Active Dentists): Die Approbation und das “Certificate Of Good Standing for DWLF” der jeweiligen Landeszahnärztekammer.
  2. Bei ADH (Active Dentist Helper: ZMF, ZMH, ZMA, ZMP): Den zahnärztlichen Helferinnenbrief und das polizeiliche Führungszeugnis.
  3. Bei ADT (Aktiv Dental Technican): Den Zahntechniker-Gesellenbrief und das polizeiliche Führungszeugnis.

DWLF benötigt die Bescheinigungen in beglaubigter Kopie, da DWLF den Gesundheitsministerien der Gastländer stets versichert, dass DWLF nur unbescholtenen und fachlich integeren Bürgern einen Ausweis ausstellt. Diese vertrauen DWLF und nur so sind über dieses Vertrauensverhältnis die adminstrativen Hürden zu reduzieren. Bitte haben Sie dafür Verständnis.

Dann bekommen Sie den Ausweis zugesandt. Für die Ausstellung des Ausweises entsteht ein Unkostenbeitrag von 50 Euro (schließt 2 DWLF Behandlungs T-Shirts mit ein) beim Grafiker.

Erst nach Begleichung des Unkostenbeitrages und dem Vorliegen Ihrer Qualifikationspapiere wird der Ausweis auf die Homepage gestellt.

Der Ausweis ist nur gültig, wenn er unter der Ihnen zugeteilten ID-Nummer, mit Ihren Daten auf der Homepage, unter DWLF-Ausweise, abgebildet ist.

Hinten auf dem Ausweis steht nun nur auf englisch folgender Text (unsere Homepageseite hat inzwischen Hits von 80 verschiedenen Ländern der Welt; die Englisch Sprache ist wichtiger als die Deutsche):

DWLF (Dentists without Limits Federation) has examined the qualifications stated on the front of this identity card. The holder of this card is allowed to work voluntarily and without pay in the establishments sponsored by DWLF.

All state agencies and private organizations are requested to support the holder of this identity card in the exercise of his/her volunteer activities.

This document is valid only with a personal identity card or passport.

Auf deutsch übersetzt:

DWLF (Dentists without Limits Federation) hat die auf der Vorderseite angegebene Qualifikation überprüft. Damit kann der Inhaber in den von DWLF geförderten Einrichtungen ehrenamtlich und ohne Bezahlung tätig werden.

Alle staatlichen Behörden, private wie öffentliche Organisationen werden gebeten, den Ausweisinhaber bei der Ausübung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit zu unterstützen.

Dieses Dokument ist nur mit Personalausweis oder Reisepass gültig.

Er dient bei Behörden zum Nachweis, dass der Ausweisträger im Sinne von DWLF denkt und arbeitet. Wenn Helfer gegen die Satzung oder die Zielrichtung von DWLF arbeiten, wird ihr Ausweis von der Geschäftsstelle zurückgefordert und auf unserer Website als ungültig erklärt.

Diese Helfer können dann nicht mehr für die DWLF tätig sein und werden aufgefordert, ihren zurückzusenden.

Vorteile des Ausweises:

  1. Er zeigt, die DWLF-Geschäftsstelle hat seine Qualifikation und die Unbescholtenheit der Helfer an Hand von Originaldokumenten überprüft. Ziel von DWLF ist, dass unsinnige aber kostspielige Überprüfungen der DWLF-Helfer in den Gastländern in Zukunft entfallen. Es ist den Zahnärzten nicht zuzumuten und zu vermitteln, dass sie, die zu den bestausgebildetsten Zahnärzten der Welt gehören, auch noch Geld zahlen und sich überprüfen lassen sollen, wenn sie ehrenamtlich ohne Bezahlung in benachteiligten Ländern helfen wollen. Schließlich bezahlen sie ihre Flüge und ihren Aufenthalt selbst.Deshalb hat sich die Geschäftstelle von DWLF entschlossen, diese Überprüfung der Qualifikation und der Unbescholtenheit diesen Ländern abzunehmen, was billiger und einfacher ist. So kann dann in allen Ländern ohne Probleme gearbeitet werden, mit denen auf der Ebene des Gesundheitsministeriums ein Abmachung besteht.Dies haben wir mit dem Gesundheitsministerium von der Mongolei, Sambia und Namibia erreicht, sodass dort ein administrativ sehr einfaches Arbeiten ermöglicht ist. In den anderen Ländern verhandeln wir noch auf Ministeriumsebene.
  2. Der Ausweisträger ist berechtigt, die von der DWLF bereitgestellten Übernachtungsmöglichkeiten (1 DZ)  zu nutzen (länderabhängig).
  3. Mit dem Ausweis, mit dem im Arbeitsgebiet abgestempelten Arbeitsnachweis und bei entsprechender Kassenlage ist ein Flugkostenzuschuss möglich. Bei der Korrespondenz bitte immer die DWLF-ID Nummer (ist die Ausweisnummer) angeben.

Arbeitsblätter – Arbeitsnachweis

DWLF möchte, ausgehend von festen Zahnstationen, auch mit mobilen Zahnstationen die Bevölkerungsteile, die in entlegenen Gebieten wohnen, mit einer vertretbaren Basis – Zahnmedizin versorgt wissen. Hierzu sind in erster Linie prophylaktische Maßnahmen, konservierende und chirurgische Maßnahmen notwendig. Zur Unterstützung Ihrer Tätigkeit stellt DWLF im Downloadbereich verschiedene Formulare zur Verfügung.

  • Das Formular für den Arbeitsnachweis, das Sie bitte vor Ort in der Klinik abgestempelt nach ihrer Reise an die Geschäftsstelle zurücksenden sollen. Dieses Formular ist notwendig, um eine evtl. Aufwandserstattung (siehe Reisekosten-Ordnung) zu emöglichen.
  • Die Gruppenleistungsstatistik. Das Formular finden Sie im Downloadbereich.

Berufshaftpflichtversicherung (BHV):

Die meisten Kollegen finden dieses Thema unnötig – trotzdem haben wir uns darum gekümmert.

Die Versicherungspolice finden Sie im Downloadbereich unter “Vor dem Einsatz sind Dokumente an die DWLF Geschäftsstelle zu schicken”- “Information: Vor dem Einsatz lesen”

Für weitere Informationen können Sie sich auch an Herrn Pretzl,
Telefon 09103-2000 bzw. Email service@hp-finanz.de wenden.

Reisen in der Gruppe:

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es in einer gemischten Gruppe viel Spaß macht, viel Praktisches gelernt werden kann und es für jeden wertvolle und schöne Erfahrungen bringt, wenn z.B. ein oder zwei erfahrener Praktiker/-innen sich mit einer Helferin zusammenschließen. Die Gruppen stellt die DWLF-Geschäftsstelle zusammen.

Bei Gruppenreisen legen wir die Gerätschaften für 4 Personen aus.

Wir danken den Personen, die bereit sind, mit anderen Helfern in Begleitung zu reisen. Das erfordert natürlich Verständnis und Sympathie, so dass wir empfehlen, sich vorher einmal zu treffen, um zu testen, ob die Chemie stimmt (Die stimmt bei diesen Einsätzen jedoch meistens).

Man muss sich jedoch nicht mit jemandem mindestens 2 Wochen zusammen tun, den man für unsympathisch hält. Hier ist Ehrlichkeit und nicht Höflichkeit gefragt, denn die Reise soll ja Freude machen.

Haben Sie sich angemeldet und sich registrieren lassen, erhalten Sie die DWLF-ID Karte, 2 DWLF-Hemden und werden auf der DWLF-Homepage unter “DWLF-Ausweise” zu finden.  Alle wichtigen Informationen (Dokumente im Downloadbereich) sind Ihnen zugänglich gemacht worden.

Wenn Sie sich für ein bestimmtes Land interessieren, können Sie sich an die jeweiligen Projektmanagern in Europa direkt per E-Mail oder Telefon melden, ob und was für eine Mitarbeitsmöglichkeit zu ihrem Terminwunsch besteht.

Wir bemühen uns, einige Dinge unter einen Hut zu bringen:

Auf der einen Seite haben wir Ihren Erlebnishunger – Ihre Abenteuerlust – Ihre Neugierde – Ihre finanziellen Möglichkeiten – Ihren Wunsch, der bedürftigen Bevölkerung in benachteiligten Ländern zu helfen – Ihr Interesse, von erfahrenen Kollegen zu lernen  und auf der anderen Seite will DWLF den Interessen des Gastlandes und seiner bedürftigen Bevölkerung mit der gebotenen fachlichen Sorgfalt dienen und dabei die Zielrichtung von DWLF nicht aus dem Auge verlieren.

Viele erfahrene und noch mehr junge Zahnärzte und Mitwirkende in der Zahnmedizin interessieren sich in zunehmendem Maße für die benachteiligten Länder. Wenn diese sich schon in diesen Ländern bewegen, würden sie oft gerne helfen und durch eine Türe ein Land und dessen Bevölkerung kennen lernen, die den meisten Touristen verschlossen bleibt.

Wie wir bemerkt haben, ist erfreulicher Weise die Anzahl dieser Kollegen/-innen sogar recht hoch und im Steigen begriffen. Wir haben das Gefühl, dass wir alle etwas Sinnvolles für diese armen Länder tun wollen. Viele wissen aber nicht wie. Da nicht alle die finanziellen Möglichkeiten haben, weite Fernostflüge zu finanzieren, haben wir auch Möglichkeiten geschaffen, mit einem Auto das Ziel zu erreichen, z.B. in Rumänien. Es  findet sich evtl. bald eine Möglichkeit auch im nördlichen Afrika. Zusammen in einer Gruppe mit erfahrenen Zahnärzten können wir diese Aufgabe verantwortungsvoll lösen.

DWLF möchte erreichen, dass sich möglichst viele und gerade junge Leute mit dem Problem des Immigrationsdruckes persönlich helfend auseinandersetzen, welcher immer stärker in Europa wird und letztlich nur eine vernünftige Lösung kennt: Die Lebensbedingungen in den benachteiligten Ländern zu verbessern. Wenn es DWLF gelingt, dies zu einem erlebnisreichen und sinnerfüllten Arbeitsevent mit unvergesslichen Eindrücken werden zu lassen, sind wir mit unserer Arbeit zufrieden.

Wir nennen das “Man hat sich mit dem Virus “Servantibus” infiziert”. 

 Die Vorgehensweise im Einzelnen:

Die Homepage von DWLF ist so aufgebaut, dass derjenige, der sich nur kurz über uns informieren möchte, dies auch ohne Probleme kann.

Die Projekte sind ausreichend beschrieben. Dort wird außer über die Arbeit auch über interessante und außergewöhnliche Freizeitaktivitäten berichtet.

Unser Ziel ist, dass neben der karitativen Arbeit Ihnen der Aufenthalt natürlich Spaß macht und viel neue Eindrücke und Freundschaften bringt. Dann arbeiten Sie auch weiter im Sinne von DWLF mit, das wissen wir und gelten als mit dem Virus “Servantibus” infiziert.

Die Projektmanager aus Europa (PME) finden Sie – mit E-Mail-Adresse – im Top-Menü unter Der Verein → Aufbauorganisation → Projektmanager (PM).

Print Friendly, PDF & Email